Koh Bon

Koh Bon is of great importance to the largest living ray, the Giant Manta Ray

Koh Bon liegt zwischen den bekannten Similan Inseln und Koh Tachai und ist lokal als die mittlere Insel bekannt. Koh Bon unterscheidet sich in seiner Beschaffenheit grundlegend von den Similan Inseln, die Insel hat ein anderes Aussehen und einen ganz anderen Charakter.

Koh Bon ist auch von großer Bedeutung für den größten Rochen, der durch thailändisches Gewässer zieht.

Koh Bon in the SImilan National Park

WILLKOMMEN auf Koh Bon

Koh Bon ist eine einzigartige Insel im Vergleich zu den Similan Inseln und Surin Inseln. Beide Inselgruppen, sowohl die Similan Inseln als auch die Surin Inseln, bestehen aus grossen Granitfelsen, wogegen Koh Bon aus sedimentiertem Kalkstein entstanden ist. Als mittlere Insel liegt Koh Bon ca. 23 km nordöstlich der Similan Inseln allein im Meer. Koh Bon gehört seit 1988 zum Similan Nationalpark.

Wie die Similan Inseln ist auch Koh Bon umgeben vom klaren türkisfarbenen Wasser der Andamanensee. Doch die Formationen der Kalksteinfelsen geben der Insel ein anderes Naturgefühl. In der Bucht auf der südwestlichen Seite von Koh Bon sind deutlich die verschiedenen Schichten des Kalksteins zu erkennen, die sich über Tausende von Jahren dort abgelagert haben. Das Gestein ist dunkel und imposant. Der dichte Regenwald der Similan Inseln wird durch Gestrüpp und vom Wind verwehte Bäume ersetzt, welche sich bis zur felsigen Spitze hinauf festklammern. Auch wenn es nicht möglich ist, Koh Bon zu betreten, kann man hier jede Menge wilder Tiere vom Boot aus beobachten, zum Beispiel Seeadler in luftiger Höhe oder Fischreiher, die auf der Jagd nach Beute nur knapp die Wasseroberfläche überfliegen. Die dramatische Veränderung in der Landschaft auf Koh Bon wird auch beim Schnorcheln deutlich. Die beeindruckenden Kalksteinfelsen verlaufen bis tief unter Wasser, wobei das tropische Fischleben allerdings das gleiche ist, wie auf den Similan Inseln. Was macht dann aber Koh Bon so anders? Zu bestimmten Zeiten im Jahr ist es auf Koh Bon möglich, mit anmutigen Riesenmantas (Manta birostris) zu schnorcheln.

Koh Bon Highlights

Im Fokus eines Mantas mit bis zu 5 m Spannweite zu stehen, ist eine aufregende Erfahrung und wird Euch immer an eine fantastische Schnorchel Safari mit Andaman Snorkel Discovery erinnern.

Koh Bon ist ein äußerst wichtiger Standort auf der Wanderroute der liebenswertesten Spezies der Riesensäugetiere weltweit, dem Riesenmanta. Normalerweise nimmt die Anzahl der Sichtungen der Riesenmantas auf Koh Bon um den Jahreswechsel hin zu. Bis heute ist es allerdings immer noch unklar, warum die Mantas so oft gerade um Koh Bon gesichtet werden. Darüber müssen wir uns aber nicht den Kopf zerbrechen, wenn wir beim Schnorcheln einer dieser wirklich beeindruckenden Kreaturen begegnen.

Mantas sind neugierige Tiere und werden häufig in der Nähe der Wasseroberfläche gesichtet. Ihr müsst nicht mal abtauchen, um diese zu sehen. Ihr könnt die Mantas wunderschön beim Schnorcheln von der Wasseroberfläche aus beobachten. Im Fokus eines Mantas mit bis zu 5 m Spannweite zu stehen, ist eine aufregende Erfahrung und wird Euch immer an eine fantastische Schnorchel Safari mit Andaman Snorkel Discovery erinnern. Die Lage von Koh Bon und die Unterwassertopographie prägen die Unterwasserlandschaft. Der interessanteste Bereich erstreckt sich entlang der Westseite der Insel. Die starken Meeresströmungen bringen hier größere pelagische Fische mit. Besonders bei Vollmond und Neumond ist es möglich, große Schulen von Makrelen, Schnapperfischen und Regenbogenmakrelen zu beobachten. Koh Bon ist auch einer der wenigen Orte, wo man den gefährdeten Napoleonfisch entdecken kann.

Manta spotting snorkelling at Koh Bon
Manta cruising at Koh Bon

Der aktuelle Zustand von Koh Bon

Die Mantarochen ziehen natürlich die Massen nach Koh Bon. Tauchboote versammeln sich in großer Zahl um Koh Bon und es kann sehr voll werden Unterwasser. Die Insel ist bei Tauchern fast so beliebt, wie der berühmte Richelieu Rock. Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass dies unsere Schnorchel Aktivitäten negativ beeinflusst. Dies ist jedoch nicht der Fall.

Das Schöne an unserer flexiblen Schnorchel Safari ist, dass wir jederzeit weg von den Massen zu abgelegeneren Plätzen fahren können.

Die Tauchboote auf Koh Bon müssen einem vorhersehbaren Zeitplan folgen. Die Taucher brauchen Zeit zwischen den Tauchgängen an der Oberfläche und die Besatzung braucht Zeit, um die Tauchflaschen zu füllen. Da dann weniger Taucher im Wasser sind, nutzen wir diese Zeit zum Schnorcheln. Dies gibt uns die Chance, eine ungestörtere Umgebung zu geniessen. Das Schnorcheln an der Wasseroberfläche bietet uns auch die beste Position, um Mantas zu entdecken. Bis heute wird Koh Bon nicht als Tagesausflug für Schnorchler angeboten, so dass es sehr warscheinlich ist, dass wir die einzigen Schnorchler dort sind. Sollten mehr Schnorchelboote auftauchen, so können wir aber aufgrund unseres flexiblen Schnorchel Programms jederzeit, weg von den Massen, zu abgelegeneren Plätzen fahren.

Weitere Ziele auf unserer Route

Snorkel Destinations

Andaman Snorkel Discovery’s snorkel liveaboard offers you the chance to snorkel Thailand’s best destinations. Thailand in general is a great location for snorkelling. Both in the Andaman Sea and the Gulf of Thailand. Warm, clear waters are teeming with exotic tropical fish. There are colourful corals and seafans forming wonderful underwater scenes.

Surin Inseln

In den warmen, flachen Gewässern, die die Inseln umgeben, gibt es ausgedehnte Riffökosysteme. Die Surin Inseln haben sich einen Namen als die besten Schnorchelgründe Thailands gemacht.

Koh Tachai

Koh Tachai ist die nördlichste Insel, bevor wir die Surin Inseln erreichen. Wie bei den Similan Inseln finden wir hier riesige Granitblöcke und dichter tropischer Regenwald.